Landkreis Göppingen - Baden-Württemberg - Stadtinformationen

Stadtinformationen nach Orten im Landkreis Göppingen

Göppingen, bzw. das heutige Stadtgebiet von Göppingen, ist seit mindestens der Jungsteinzeit besiedelt. Weitere Informationen zum Landkreis Göppingen »

Ortsliste nach ABC soriert


Firmenempfehlungen aus der Umgebung

Branchen-Filter
Hotel Restaurant Löwen
Hauptstrasse 3
73079 Süßen
Stadtverwaltung
Heidenheimer Strasse 30
73079 Süssen
Gemeindeverwaltungen
Hauptstrasse 94
73087 Bad Boll
Gemeindeverwaltungen
Hauptstrasse 19
73108 Gammelshausen
Bürgermeisteramt
Schulstrasse 9
73345 Hohenstadt
Hotel Am Selteltor
Westerheimer Strasse 3
73349 Wiesensteig
Gasthof Zum See
Kirchheimer Strasse 1
73349 Wiesensteig
Alten- u. Pflegeheim St. Josef
Bärenbachstrasse 8
73084 Salach
Staufen- Apotheke Salach Inh. Carolin Stransky
Wilhelmstrasse 2
73084 Salach
Haller Gotthold Spedition GmbH
Hauptstrasse 112
73061 Ebersbach
Schmelzer
Lutherstrasse 20
73033 Göppingen
Könninger
Fabrikstrasse 8
73079 Süßen
Apotheken - Stadt
Hauptstrasse 47
73349 Wiesensteig
IBF SORG GmbH
Talstrasse 8
73547 Lorch-Weitmars
Bad Hotel Überkingen GmbH & Co. KG
Otto-Neidhart-Platz 1
73337 Bad Überkingen
Toma Kamine e.k.
Vordere Karlstrasse 74
73033 Göppingen
Nille
Gmünder Strasse 13
73072 Donzdorf
Metallbau-Burzlaff GmbH (METABU)
Immenreich 18
73333 Gingen
Kühn Gebr. GmbH & Co KG Silberwarenfabrik
Forststrasse 14
73529 Bärenhof
1 | 2 | 3 | 4 ... 34 ] »

Göppingen

Göppingen, bzw. das heutige Stadtgebiet von Göppingen, ist seit mindestens der Jungsteinzeit besiedelt. Trotzdem datiert die älteste urkundliche Erwähnung der Siedlung Göppingen auf das Jahr 1154 nach Christus. In den folgenden Jahrzehnten entwickelte sich Göppingen auch von der Siedlung zur Stadt, wobei unklar ist, wann genau der Siedlung die Stadtrechte verliehen wurden. 1396 wurde in Göppingen eine eigene Münzprägestätte errichtet, was die Bedeutung der Stadt hervorhebt. Doch die Entwicklung der Stadt wurde 1425 gebremst, als ein Feuer die Stadt fast vollständig zerstört hat. Auch der 30-jährige Krieg hat Göppingen schwer verheert, und der Entwicklung erneut Einhalt geboten. Mehrfache Pestausbrüche und Plünderungen haben Göppingen als kleines Örtchen aus dem Krieg hervorgehen lassen. Knappe 250 Jahre nach dem ersten Brand, genauer: 1782 nach Christus, brannte Göppingen erneut fast vollständig ab. Innerhalb von drei Jahren wurde die Stadt allerdings vollkommen neu aufgebaut, weshalb Göppingen weiter wachsen konnte. Im Zuge der Industrialisierung wurde Göppingen nicht nur an das Eisenbahnnetz angeschlossen, es entstand auch eine umfangreiche Industrie. Obwohl kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges ein großer Teil der Stadt durch allierte Bombardements zerstört wurde, wuchs die Stadt weiterhin stark an.
Der Landkreis Göppingen existiert unter seinem heutigen Namen erst seit 1938. In seiner heutigen Form gibt es den Landkreis Göppingen erst seit dem 1. Januar 1973. Inzwischen besteht der Kreis aus insgesamt neun Städten, sowie 29 kleineren Gemeinden. Die mit Abstand größte Stadt im Kreis ist Göppingen selbst, mit 56.800 Einwohnern. Auf Platz Zwei liegt Geislingen an der Steige, mit 26.800 Einwohnern. Den dritten Platz belegt Ebersbach an der Fils, mit 15.300 Einwohnern. Göppingen selbst beherbergt sämtliche Ämter des Kreises, auch die Abfallentsorgung wird von hier aus organisiert. Der Abfuhrplan für den Abfall wird ebenfalls hier erstellt.

In Sachen Freizeit kann Göppingen mit jeder anderen Stadt ihrer Größe mithalten. Gaststätten und Restaurants sind hier ebenso zu finden wie Kinos, Bars, Kneipen, oder Diskotheken. Zudem verfügt Göppingen über ein eigenes Schwimmbad, und auch für kulturell interessierte Besucher hat Göppingen einiges in petto. Besonders die Altstadt hat für Besucher viele Möglichkeiten zum Sightseeing, oder auch für Lerntouren.
Die Infrastruktur des Kreises ist dank der Industrialisierung ebenfalls gut ausgebaut. Neben dem ÖPNV, der sich besonders auf die Buslinien sowie das Eisenbahnnetz stützt, ist auch der Individualverkehr gut ausgebaut. Dank der Bundesautobahn 8, sowie verschiedener Bundesstraßen ist Göppingen an das überregionale Straßennetz angeschlossen.

Landesgrenzen des Landkreises Göppingen

Die Karte zeigt die Lages des Landkreises Göppingen in Deutschland. Die Landesgrenzen sind farblich hervorgehoben.

Quelle der Landesgrenzen des Landkreises Göppingen: Bundesamt für Kartographie & Geodäsie

Der Landkreis Göppingen in Zahlen

Die Liste zeigt Kennzahlen über den Landkreis Göppingen.

  • Sterbefälle: 2440 (Stand: 2011)
  • Bevölkerung: 252002 (Stand: 2011)
  • Gästebetten: 4730 (Stand: 2011)
  • Straßenverkehrsunfälle: 1210 (Stand: 2011)
  • Krankenhäuser / Betten: 4 / 1378 (Stand: 2010)
  • Arbeitslose: 5749 (Stand: 2011)
  • Baugenehmigungen: 261 (Stand: 2011)
  • Erholungsfläche (ha): 522 (Stand: 2010)
  • Landwirtschaftsfläche (ha): 32300 (Stand: 2010)
  • Wasserfläche (ha): 309 (Stand: 2010)
  • Firmen: 11938 (Stand: 2009)
  • Geburten: 1970 (Stand: 2010)
  • Fläche (qKM): 642,37 (Stand: 2011)
  • Gasthäuser: 107 (Stand: 2011)
  • Kraftfahrzeugbestand (PKW): 145662 (Stand: 2012)
  • Tageseinrichtungen für Kinder: 182 (Stand: 2011)
  • Haushaltsabfälle (t): 125523 (Stand: 2010)
  • Fläche Wohnen (ha): 3282 (Stand: 2010)
  • Verkehrsfläche (ha): 3823 (Stand: 2010)
  • Waldfläche (ha): 20645 (Stand: 2010)
  • Übernachtungen: 498090 (Stand: 2011)
  • Arbeitnehmer: 76352 (Stand: 2010)
Quelle der Kennzahlen des Landkreises Göppingen: Statistische Ämter des Bundes und der Länder

Immobilien-Suche

www.immonet.de

Stellenangebote

Aktuelle Veranstaltungen

Mantastic SixxPaxx: Sexxy Circus
(SPECIAL TICKETS)
GÖPPINGEN -> Stadthalle Göppingen
07.02.2018
Reinhold Messner: ÜberLeben
(SONSTIGES WEITERE)
GÖPPINGEN -> Stadthalle Göppingen
16.01.2018

Kleinanzeigen

Stadtinformationen