Landkreis Altötting - Bayern - Stadtinformationen

Stadtinformationen nach Orten im Landkreis Altötting

Altötting ist vor allem als Wallfahrsort bekannt. Das resultiert nicht zuletzt aus der guten Lage des Stadtgebietes, das bereits zur Zeit der Urnenfelderkultur besiedelt wurde. Weitere Informationen zum Landkreis Altötting »

Ortsliste nach ABC soriert


Firmenempfehlungen aus der Umgebung

Branchen-Filter
Stadtverwaltung
Hauptstrasse 26
84513 Töging
Esterbauer & Keseling GbR
Joseph-von-Eichendorff-Strasse 4B
84489 Burghausen
Hartsperger
Harter Weg 34
84513 Töging
Neuberger
Dortmunder Strasse 4
84513 Töging
Severin
Emil-von-Behring-Strasse 16
84513 Töging
Frick
Erhartinger Strasse 18
84513 Töging
Spies
Hauptstrasse 32
84513 Töging
Graf
Hauptstrasse 47A
84513 Töging
Weiland
Auer-von-Welsbach-Strasse 1
84489 Burghausen
Reichert
In den Grüben 151
84489 Burghausen
Ellwanger-Schamberger
In den Grüben 168
84489 Burghausen
UNIKUM
In den Grüben 171
84489 Burghausen
Baumgartner Helmut
In den Grüben 174
84489 Burghausen
Stadtverwaltung - Georg-Miegang-Hallenbad u. Wacker-Freibad
Franz-Alexander-Strasse 25
84489 Burghausen
Simmeth System GmbH
Gewerbepark Lindach B8
84489 Burghausen
diabetes.online AG
Gewerbepark Lindach D 3
84489 Burghausen
FUN, Sport + Bike-Center Wimmer OHG
Gewerbepark-Lindach-D 1
84489 Burghausen
IKW GmbH Industrie und Kunststofftechnik
Gewerbepark-Lindach-D 13
84489 Burghausen
A. Kürzinger GmbH
Gewerbepark-Lindach-D 17
84489 Burghausen
Fachbauzentrum Burghausen AG
Gewerbepark-Lindach-D 3
84489 Burghausen
1 | 2 | 3 | 4 ... 12 ] »

Altötting

Altötting ist vor allem als Wallfahrsort bekannt. Das resultiert nicht zuletzt aus der guten Lage des Stadtgebietes, das bereits zur Zeit der Urnenfelderkultur besiedelt wurde. Die Bedeutung der Siedlung stieg noch weiter an, als sie zu einem wichtigen Knotenpunkt des Salzhandels wurde. Die alten Römer schließlich erbauten in Altötting ein Straßennetz, wodurch die Siedlung noch bedeutender wurde. Im Jahre 748 nach Christus wurde Altötting schließlich erstmals als "Villa publica Autingas" erwähnt. Dieser Name ist der Stadt auch bis ins frühe Mittelalter hinein als Name erhalten geblieben. Die älteste Wallfahrtskirche des Ortes wurde vermutlich um 788 nach Christus herum erbaut. Altötting war bis zur Gründung Neuötting - die vermutlich um 1224 nach Christus erfolgte - einfach nur als Ötting bekannt. Erst ab der Gründung des neuen Ortes bekam Altötting seinen heutigen Namen. Die weitere Geschichte Altöttings verlief relativ ruhig, wenngleich der Ort kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges eine traurige Episode erlebte, als fünf Altöttinger Bürger erschossen wurden, die versucht hatten die Stadt den US-Amerikanern zu übergeben.
Der Landkreis Altötting wurde 1862 geschaffen, als die bisherigen Landgerichte Altötting und Burghausen zum neuen Bezirksamt Altötting vereinigt. 1939 schließlich wurde aus dem Bezirksamt Altötting der Landkreis Altötting. Seine endügltige, also seine heutige Form, hat der Landkreis seit 1972. Im Zuge der Gebietsreform wurde die Gemeinde Tyrlaching nach Altötting eingegliedert. Seit diesem Jahr besteht der Landkreis Altötting aus insgesamt vier Städten, zwei Märkten, sowie 18 Gemeinden, organisiert in fünf Verwaltungsgemeinschaften. Die größte Stadt im Kreis ist Burghausen, mit 18.200 Einwohnern. Die zweitgrößte Stadt ist Altötting selbst, mit 12.600 Einwohnern. Den dritten Platz, mit 9.100 Einwohnern, belegt Töging am Inn. Altötting beherbergt sämtlich Ämter des Kreises, unter Anderem auch die Zulassungsstelle. Das amtliche Kennzeichen für Stadt und Land Altötting ist AÖ.

Durch seine lange Geschichte als Wallfahrtsort ist Altötting besonders für den Tourismus interessant. Jährlich kommenden unzählige Besucher in das beschauliche Städtchen, was vor allem auf die Wallfahrtskirchen zurückzuführen ist. Durch diese Situation bietet Altötting auch viele Angebote für die Freizeit, die vom Schwimmbad bis hin zu Kinos reichen.
Dank der besonderen Konzentration auf den Tourismus ist Altötting infrastrukturell gut erschlossen. Die Stadt selbst ist durch die Bundesautobahnen 8 und 94, sowie die Bundesstraße 299 direkt, und die Bundesstraße 588 indirekt ans überregionale Straßennetz angeschlossen. Auch die öffentlichen Verkehrsmittel, also Bus und Bahn, bieten in Altötting viele Transportmöglichkeiten.

Landesgrenzen des Landkreises Altötting

Die Karte zeigt die Lages des Landkreises Altötting in Deutschland. Die Landesgrenzen sind farblich hervorgehoben.

Quelle der Landesgrenzen des Landkreises Altötting: Bundesamt für Kartographie & Geodäsie

Der Landkreis Altötting in Zahlen

Die Liste zeigt Kennzahlen über den Landkreis Altötting.

  • Sterbefälle: 1138 (Stand: 2011)
  • Bevölkerung: 108001 (Stand: 2011)
  • Gästebetten: 2273 (Stand: 2011)
  • Straßenverkehrsunfälle: 558 (Stand: 2011)
  • Krankenhäuser / Betten: 3 / 570 (Stand: 2010)
  • Arbeitslose: 2075 (Stand: 2011)
  • Baugenehmigungen: 190 (Stand: 2011)
  • Erholungsfläche (ha): 348 (Stand: 2010)
  • Landwirtschaftsfläche (ha): 32172 (Stand: 2010)
  • Wasserfläche (ha): 1462 (Stand: 2010)
  • Firmen: 4977 (Stand: 2009)
  • Geburten: 860 (Stand: 2010)
  • Fläche (qKM): 569,35 (Stand: 2011)
  • Gasthäuser: 52 (Stand: 2011)
  • Kraftfahrzeugbestand (PKW): 61884 (Stand: 2012)
  • Tageseinrichtungen für Kinder: 55 (Stand: 2011)
  • Haushaltsabfälle (t): 44305 (Stand: 2010)
  • Fläche Wohnen (ha): 1777 (Stand: 2010)
  • Verkehrsfläche (ha): 2397 (Stand: 2010)
  • Waldfläche (ha): 16138 (Stand: 2010)
  • Übernachtungen: 241484 (Stand: 2011)
  • Arbeitnehmer: 40793 (Stand: 2010)
Quelle der Kennzahlen des Landkreises Altötting: Statistische Ämter des Bundes und der Länder

Immobilien-Suche

www.immonet.de

Stellenangebote

Aktuelle Veranstaltungen

Hannes Ringlstetter: Paris. New York. Alteiselfing
(KLEINKUNST)
ALTÖTTING -> KULTUR+KONGRESS FORUM ALTÖTTING
27.07.2017
Die große Andrew Lloyd Webber Gala
(WEITERE KONZERTE)
ALTÖTTING -> KULTUR+KONGRESS FORUM ALTÖTTING
26.02.2018

Kleinanzeigen

Stadtinformationen