Landkreis Amberg-Sulzbach - Bayern - Stadtinformationen

Stadtinformationen nach Orten im Landkreis Amberg-Sulzbach

Der Landkreis Amberg-Sulzbach besteht in seiner heutigen Form seit der Gebietsreform 1972. Doch erhielt er seinen Namen erst 1973, und war vorher als Landkreis Amberg bekannt. Seitdem besteht der Landkreis aus 27 Gemeinden, mit insgesamt 104.700 Einwohnern. Weitere Informationen zum Landkreis Amberg-Sulzbach »

Ortsliste nach ABC soriert


Firmenempfehlungen aus der Umgebung

Branchen-Filter
Lang
Meisenweg 1
92253 Schnaittenbach
LEONIE GmbH & Co. KG
Leonie 5
91275 Auerbach
Steinbrener
Am Buck 5
91249 Weigendorf
Stadtverwaltung - Stadtverwaltung Freibad
Am Lohweiher 3
91275 Auerbach
Autoverleih Ebert GmbH
Cherrystrasse 6
91275 Auerbach
Weindler
Degelsdorfer Strasse 2A
91275 Auerbach
Erlwein
Dr.-Heinrich-Stromer-Strasse 17
91275 Auerbach
Forstverwaltungen - Forstdienststelle
Nitzlbuch 23
91275 Auerbach
Bühl Baugeschäft Baustoffe
Industrasseiestr 17
91275 Auerbach
Fensterbau Gnan GmbH
Industriestrasse 6
91275 Auerbach
Schmiedl Bauunternehmen
Kellerweg 1
91275 Auerbach
Speckner
Keltenweg 2
91275 Auerbach
Engelmann
Krankenhausstrasse 1
91275 Auerbach
Steger Öfen und Herde
Kreuzgasse 22
91275 Auerbach
Mühlberger
Langgräfe 1
91275 Auerbach
Vulkan
Leonie 1
91275 Auerbach
TWD Tankwartungsdienst GmbH
Leonie 10
91275 Auerbach
Braun Agrarservice
Ligenz 4
91275 Auerbach
Kraus Metallbearbeitung GmbH
Lindenweg 2
91275 Auerbach
Weißmann
Neumühlwiesen 12
91275 Auerbach
1 | 2 | 3 | 4 ... 15 ] »

Amberg-Sulzbach

Der Landkreis Amberg-Sulzbach besteht in seiner heutigen Form seit der Gebietsreform 1972. Doch erhielt er seinen Namen erst 1973, und war vorher als Landkreis Amberg bekannt. Seitdem besteht der Landkreis aus 27 Gemeinden, mit insgesamt 104.700 Einwohnern. Neben der Hauptstadt Amberg sind dies die Städte Auerbach in der Oberpfalz, Hirschau, Schnaittenbach, Sulzbach-Rosenberg, und Vilseck. Dazu kommen sieben Märkte, zwei gemeindefreie Gebiete, sowie 15 kleinere Gemeinden. Amberg selbst beherbergt die Ämter des Kreises, auch die Abfallentsorgung wird von hier aus organisiert. Dazu gehört auch die Erstellung des Abfuhrplans, nach dem der Abfall entsorgt wird.
Die Infrastruktur des Gebietes ist gut entwickelt. Das Eisenbahnnetz ist gut ausgebaut, und bietet ausreichend Transportmöglichkeiten. Dank der Bundesautobahn 6, sowie der Bundesstraßen 14, 85, und 299 ist Amberg-Sulzbach zudem an das überregionale Straßennetz angeschlossen.

Amberg wurde im Jahre 1034 erstmals urkundlich erwähnt, damals noch unter dem Namen Ammenberg. Durch die Förderung und den Handel mit Eisen und Salz wurde Amberg zu einem wohlhabenden Handelsplatz, wovon auch die Verleihung des Stadtrechtes 1294 nach Christus zeugt. Durch seine beeindruckenden Befestigungsanlagen, die das gesamte Mittelalter über im Bau waren, wurde Amberg bis 1703 niemals ernsthaft belagert. Obwohl Amberg mehrfach in seiner Geschichte seine Herrscher wechselte, wurde die Stadt selbst niemals so verheert wie andere deutsche Städte. Erst 1810 wurde der Regierungssitz der Oberpfalz von Amberg weg nach Regensburg verlegt, nachdem es fast 500 Jahre lang, seit 1329 nach Christus, Hauptstadt der Oberen Pfalz war. Dieses Ereignis signalisiert auch den allmählichen Abstieg der Stadt. Dennoch wuchs die Stadt dank der Industrialisierung des 19. Jahrhundert nochmals an, und musste nie Angst laufen, zu verarmen.
Amberg bietet seinen Besuchern dabei ein großes Angebot an Unterhaltung. So finden Touristen in der Stadt ein Schwimmbad, Bars, Kneipen, Diskotheken, sowie ein ausgeprägtes Nachtleben, um auch anspruchsvolle Wünsche zufriedenzustellen. Dank der reichhaltigen Geschichte der Stadt findet sich hier auch in Sachen Kultur ein großes Angebot an Möglichkeiten, die Amberg so einzigartig machen. Besonders die Überreste der gigantischen mittelalterlichen Befestigungsanlagen ziehen jährlich viele Besucher an, besonders die berühmte Stadtbrille, die ein fünftes Stadttor über die Vils darstellt. Doch finden sich in Amberg auch verschiedenste Museen, Ausstellungen, sowie mehrere Bibliotheken und Archive in der Stadt wieder.
Die Stadt ist dabei durchaus auf Fremdenverkehr eingestellt, so dass kein Mangel an Unterkünften, Gaststätten und Restaurants herrscht. Das Angebot ist dabei durchgehend bayerisch.gemütlich, so dass auch hier keine Wünsche offen bleiben.

Landesgrenzen des Landkreises Amberg-Sulzbach

Die Karte zeigt die Lages des Landkreises Amberg-Sulzbach in Deutschland. Die Landesgrenzen sind farblich hervorgehoben.

Quelle der Landesgrenzen des Landkreises Amberg-Sulzbach: Bundesamt für Kartographie & Geodäsie

Der Landkreis Amberg-Sulzbach in Zahlen

Die Liste zeigt Kennzahlen über den Landkreis Amberg-Sulzbach.

  • Fläche (qKM): 1255,75 (Stand: 2011)
  • Straßenverkehrsunfälle: 470 (Stand: 2011)
  • Krankenhäuser / Betten: 2 / 222 (Stand: 2010)
  • Arbeitslose: 2013 (Stand: 2011)
  • Baugenehmigungen: 199 (Stand: 2011)
  • Erholungsfläche (ha): 265 (Stand: 2010)
  • Landwirtschaftsfläche (ha): 51913 (Stand: 2010)
  • Wasserfläche (ha): 1411 (Stand: 2010)
  • Übernachtungen: 267059 (Stand: 2011)
  • Arbeitnehmer: 24037 (Stand: 2010)
  • Geburten: 742 (Stand: 2010)
  • Bevölkerung: 104709 (Stand: 2011)
  • Gasthäuser: 87 (Stand: 2011)
  • Kraftfahrzeugbestand (PKW): 62758 (Stand: 2012)
  • Tageseinrichtungen für Kinder: 59 (Stand: 2011)
  • Haushaltsabfälle (t): 40454 (Stand: 2010)
  • Fläche Wohnen (ha): 2105 (Stand: 2010)
  • Verkehrsfläche (ha): 5634 (Stand: 2010)
  • Waldfläche (ha): 59979 (Stand: 2010)
  • Gästebetten: 2923 (Stand: 2011)
  • Firmen: 4009 (Stand: 2009)
  • Sterbefälle: 1096 (Stand: 2011)
Quelle der Kennzahlen des Landkreises Amberg-Sulzbach: Statistische Ämter des Bundes und der Länder

Immobilien-Suche

www.immonet.de

Stellenangebote

Aktuelle Veranstaltungen

3 Männer nur mit Gitarre
(WEITERE KONZERTE)
AMBERG -> ACC Amberger Congress Centrum
05.05.2018
Die Nacht der Musicals - Tour 2017/2018
(MUSICAL)
AMBERG -> ACC Amberger Congress Centrum
22.01.2018

Kleinanzeigen

Stadtinformationen