Landkreis Bayreuth, Landkreis - Bayern - Stadtinformationen

Stadtinformationen nach Orten im Landkreis Bayreuth, Landkreis

Das Gebiet des heutigen Bayreuth wurde bereits im Frühmittelalter durch eine Befestigungsanlage erschlossen. 1194 nach Christus wurde die Stadt erstmals urkundlich erwähnt, und wurde bereits ab 1231 als Stadt bezeichnet. Weitere Informationen zum Landkreis Bayreuth »

Ortsliste nach ABC soriert


Firmenempfehlungen aus der Umgebung

Branchen-Filter
Waldpension Rabeneck
Rabeneck 27
91344 Waischenfeld
Bauernschmitt
Saugendorf 11
91344 Waischenfeld
Gästehaus Jöbstel
Am Dürrgrund 24
91344 Waischenfeld
AT - EDV
Treppendorf 19
96142 Hollfeld
Pension Kolb
Bahnhofstrasse 22
95466 Weidenberg
Sebald
Trägweis 12
91278 Pottenstein
Familie Appel
Seelig 7
91344 Waischenfeld
Lang
Zeubacher Strasse 22
91344 Waischenfeld
Bauer
Pottensteiner Strasse 10
95503 Hummeltal
Plank-Hofmann
Hammermühle 36
91344 Waischenfeld
KIEßLING, OPEL AUTOHAUS
Bahnhofstrasse 8
95466 Weidenberg
Autohaus Popp Arnold
Glasstrasse 2
95466 Weidenberg
Ixmann Martin
Am Hollerstein 7
91257 Pegnitz
Lang
Am Schloßberg 9
91257 Pegnitz
Lindner
Adalbert-Stifter-Strasse 12
91257 Pegnitz
Reichelt Werkstatt
Adalbert-Stifter-Strasse 12
91257 Pegnitz
Fotostudio Lichtblick Doris Dörfler-Asmus
Alte Poststrasse 18A
91257 Pegnitz
Lothes
Alte Schule 8
91257 Pegnitz
Lautner Karl Inh. Bernhard Lautner
Alter Neuhofer Weg 2
91257 Pegnitz
Hagen
An der Pegnitzquelle 7
91257 Pegnitz
1 | 2 | 3 | 4 ... 15 ] »

Bayreuth

Das Gebiet des heutigen Bayreuth wurde bereits im Frühmittelalter durch eine Befestigungsanlage erschlossen. 1194 nach Christus wurde die Stadt erstmals urkundlich erwähnt, und wurde bereits ab 1231 als Stadt bezeichnet. Doch existieren bereits vor diesen Zeitpunkten Zeugnisse mancher heutiger Ortsteile, die älter sind als die Stadt selbst. Bereits 1361 erhielt Bayreuth das Münzrecht durch Kaiser Karl IV. verliehen, was den wirtschaftlichen Erfolg der Stadt dokumentiert. Obwohl Bayreuth 1430 nach Christus durch hussitische Aufrührer schwer verwüstet wurde, tat dies dem Aufstieg der Stadt keinen Abbruch. Auch die beiden Stadtbrände 1605 und 1621, sowie die Pestepidemie von 1620, hielten den Aufstieg der Stadt nicht auf. Dazu trug besonders auch die Tatsache bei, dass Markgraf Christian die Residenz von der Plassenburg oberhalb Kulmbachs nach Bayreuth verlegt hat. In diese Zeit fällt auch der Bau der ersten Wasserleitung der Stadt, sowie die Errichtung vieler weiterer Bauwerke. Nachdem Bayreuth am 2. Dezember 1791 preußisch wurde, fiel die Stadt am 30. Juni 1810 an das Königreich Bayern. Die Industrialisierung des 19. Jahrhunderts, verbunden mit dem starken Ausbau des Eisenbahnnetzes zu dieser Zeit, verhalfen Bayreuth zu einer wirtschaftlichen Blütezeit. Nachdem Richard Wagner die Stadt am 17. April 1870 besucht hat, wurde der Grundstein für die heute weltberühmtem Wagner-Festspiele gelegt. Den Zweiten Weltkrieg erlebte Bayreuth als Katastrophe, da mehrfache allierte Bombardements am 5., 8., und 11. April 1945 große Teile der gesamten Stadt zerstörten. Im Laufe der Nachkriegszeit wurde die Stadt allerdings - besonders durch die große Anzahl Flüchtlinge aus den Ostgebieten - erneut zu einem wichtigen Wirtschaftsstandort.
Bayreuth besteht in seiner heutigen Form seit dem 1. Mai 1978, als Schlehenberg, Krugshof, und Püttelshof eingemeindet wurden. Die Abfallentsorgung des Kreises wird in Bayreuth selbst organisiert, auch der Abfuhrplan, nach dem der Abfall abgeholt wird, wird hier erstellt.

Als alte Kulturstadt bietet Bayreuth eine große Menge Annehmlichkeiten. Dank der weltberühmten Wagner-Festspiele finden sich hier besonders kulturelle Angebote wider, doch existiert auch eine große Anzahl an Vergnügungsstätten. Unter anderem die berühmte Brauerei Maisel hat hier ihren Standort, und zieht jährliche viele Tausend Besucher an. Dank der Einstellung Bayreuths zum Tourismus finden sich auch Unterkünfte in großer Anzahl in der Stadt.
Die Infrastruktur der Region ist ebenfalls gut entwickelt. Besonders der innerstädtische Verkehr mit Bus und Bahn aller Formen ist Stütze des Transportwesens. Doch auch die Anbindung an das überregionale Straßennetz ist gegeben. Das gewährleisten die Bundesautobahnen 9 und 70, sowie die Bundesstraßen 2, 22, und 85.

Landesgrenzen des Landkreises Bayreuth

Die Karte zeigt die Lages des Landkreises Bayreuth in Deutschland. Die Landesgrenzen sind farblich hervorgehoben.

Quelle der Landesgrenzen des Landkreises Bayreuth: Bundesamt für Kartographie & Geodäsie

Der Landkreis Bayreuth in Zahlen

Die Liste zeigt Kennzahlen über den Landkreis Bayreuth.

  • Landwirtschaftsfläche (ha): 57149 (Stand: 2010)
  • Wasserfläche (ha): 791 (Stand: 2010)
  • Firmen: 4486 (Stand: 2009)
  • Sterbefälle: 1226 (Stand: 2011)
  • Bevölkerung: 105740 (Stand: 2011)
  • Gästebetten: 6438 (Stand: 2011)
  • Straßenverkehrsunfälle: 658 (Stand: 2011)
  • Krankenhäuser / Betten: 1 / 125 (Stand: 2010)
  • Arbeitslose: 2198 (Stand: 2011)
  • Baugenehmigungen: 188 (Stand: 2011)
  • Erholungsfläche (ha): 338 (Stand: 2010)
  • Verkehrsfläche (ha): 5669 (Stand: 2010)
  • Waldfläche (ha): 57486 (Stand: 2010)
  • Übernachtungen: 713965 (Stand: 2011)
  • Arbeitnehmer: 21342 (Stand: 2010)
  • Geburten: 837 (Stand: 2010)
  • Fläche (qKM): 1273,76 (Stand: 2011)
  • Gasthäuser: 211 (Stand: 2011)
  • Kraftfahrzeugbestand (PKW): 64688 (Stand: 2012)
  • Tageseinrichtungen für Kinder: 70 (Stand: 2011)
  • Haushaltsabfälle (t): 49641 (Stand: 2010)
  • Fläche Wohnen (ha): 2468 (Stand: 2010)
Quelle der Kennzahlen des Landkreises Bayreuth: Statistische Ämter des Bundes und der Länder

Immobilien-Suche

www.immonet.de

Stellenangebote

Aktuelle Veranstaltungen

Burg Rabenstein - Höhlenkonzerte
(WEITERE KONZERTE)
AHORNTAL -> Naturparadies Burg Rabenstein: Höhle
01.11.2017
Burg Rabenstein - Höhlenkonzerte
(WEITERE KONZERTE)
AHORNTAL -> Naturparadies Burg Rabenstein: Höhle
22.09.2017

Kleinanzeigen

Stadtinformationen