Landkreis Eichstätt - Bayern - Stadtinformationen

Stadtinformationen nach Orten im Landkreis Eichstätt

Die ersten Spuren menschlicher Existenz im Gebiet des heutigen Eichstätt lassen sich bereits auf das elfte vorchristliche Jahrtausend datieren. Spätestens zur Hallstattzeit, also vom 8. bis 6. Jahrhundert vor Christus, finden sich auf dem Gebiet des heutigen Eichstätt menschliche Ansiedlungen. Weitere Informationen zum Landkreis Eichstätt »

Ortsliste nach ABC soriert


Firmenempfehlungen aus der Umgebung

Branchen-Filter
Solnhofener Klosterbrot GmbH
Im Kloster
91807 Solnhofen
Lindl & Partner Großhandels GmbH
Industriestrasse 57
92345 Dietfurt
Gasthaus Adler
Pappenheimer Strasse 5
91807 Solnhofen
Alte Schule
Ferdinand-Arauner-Strasse 28
91807 solnhofen
Schmidt
Akazienweg 11
85072 Eichstätt
Metzgerei Kettner GmbH
Am Graben 40
85072 Eichstätt
Leurpendeur
Am Herzogkeller 23
85072 Eichstätt
Stufler
Am Schneckenberg 7
85072 Eichstätt
SonnenAgentour-Sonnenversand
Am Wald 5
85072 Eichstätt
Schöpfel
Am Wald 7
85072 Eichstätt
Zöpfl
Aumühle 7
85072 Eichstätt
Stössl Max
Dominikanergasse 1
85072 Eichstätt
Bilz
Domplatz 2
85072 Eichstätt
Schwab
Fischerbuck 2
85072 Eichstätt
Dörfler Mode- und Textil GmbH
Gabrielistrasse 1
85072 Eichstätt
Musiknetz in Eichstätt Die andere Musikschule
Gottesackergasse 1
85072 Eichstätt
Kanuvermietung Glas
Industriestrasse 18A
85072 Eichstätt
Metallbau Böhm GmbH
Industriestrasse 24
85072 Eichstätt
MTM Oberflächenbeschichtung GmbH
Industriestrasse 40
85072 Eichstätt
Stöckl & Co.
Luitpoldstraße 8
85072 Eichstätt
1 | 2 | 3 | 4 ... 16 ] »

Eichstätt

Die ersten Spuren menschlicher Existenz im Gebiet des heutigen Eichstätt lassen sich bereits auf das elfte vorchristliche Jahrtausend datieren. Spätestens zur Hallstattzeit, also vom 8. bis 6. Jahrhundert vor Christus, finden sich auf dem Gebiet des heutigen Eichstätt menschliche Ansiedlungen. Auch die Kelten siedelten hier, doch erst die Römer bauten hier dauerhafte Infrastruktur, obwohl die römische Siedlung in Eichstätt bis heute nicht genau lokalisiert werden konnte. Der Mönch Winfried Bonifatius errichtete um ca. 740 nach Christus ein Kloster auf dem Gebiet des heutigen Eichstätt. Bereits am 5. Februar 908 nach Christus wurden dem Kloster das Markt-, Münz-, Zoll-, und Stadtmauerrecht verliehen, was der Beginn der Stadtwerdung Eichstätts war. Bereits 1042 nach Christus wurde "Eihstat" das Stadtrecht verliehen, und 1205 erhielten die Grafen von Grögling-Hirschberg die Vogteirechte verliehen. Am 12. Februar 1634, nach der Eroberung durch schwedische Truppen im 30-jährigen Krieg, wurde Eichstätt niedergebrannt, wobei große Teile der heutigen Innenstadt zerstört wurden. Erst gegen Ende des 18. Jahrhunderts war der Wiederaufbau der Stadt abgeschlossen, und Eichstätt kam 1803 ans Königreich Bayern.
Der Landkreis Eichstätt existiert in seiner heutigen Form seit 1972. 100 Jahre vorher, 1862, wurde aus den Landgerichten Eichstätt und Kipfenberg der Bezirk Eichstätt gebildet. Doch erst ab 1939 wurde der bisherige Bezirk als Landkreis Eichstätt bezeichnet. Heutzutage hat der Landkreis Eichstätt insgesamt 30 Gemeinden, mit mehr als 125.500 Einwohnern. Neben Eichstätt gibt es die Stadt Beilngries, sowie elf Märkte, von denen Gaimersheim, mit 11.500 Einwohnern, die größte ist. Eichstätt als Hauptstadt des Landkreises beherbergt sämtlich wichtigen Ämter des Kreises. Auch die Abfallentsorgung wird von Eichstätt aus organisiert, so wie auch der Entsorgungsplan, nach dem der Abfall geholt wird, hier erstellt wird.

Dank seiner langen Geschichte bietet Eichstätt vor allem im Bereich Kultur großzügige Angebote. Besonders die große Zahl an historischen Gebäuden, an Schlössern, Burgen, Klöstern, sowie an Museen, in denen über die Geschichte des Kreises referiert wird, zieht jährlich viele Tausend Besucher an. Doch auch abseits der Kultur hat Eichstätt einiges für Touristen zu bieten. Das Freizeitangebot der Stadt reicht vom Schwimmbad bis zum Kino, und kann damit jeden Wunsch erfüllen.
Dank der hervorragend ausgebauten Infrastruktur kann Eichstätt jederzeit erreicht werden. Besonders auf die öffentlichen Verkehrsmittel, also Bus und Bahn, stützt sich die Infrastruktur der Region. Doch dank mehrerer Bundes- und Staatskreisen, sowie den Bundesautobahnen 6 und 9, ist auch Anschluss an das überregionale Straßennetz gewährleistet.

Landesgrenzen des Landkreises Eichstätt

Die Karte zeigt die Lages des Landkreises Eichstätt in Deutschland. Die Landesgrenzen sind farblich hervorgehoben.

Quelle der Landesgrenzen des Landkreises Eichstätt: Bundesamt für Kartographie & Geodäsie

Der Landkreis Eichstätt in Zahlen

Die Liste zeigt Kennzahlen über den Landkreis Eichstätt.

  • Erholungsfläche (ha): 414 (Stand: 2010)
  • Landwirtschaftsfläche (ha): 58441 (Stand: 2010)
  • Wasserfläche (ha): 1264 (Stand: 2010)
  • Firmen: 4792 (Stand: 2009)
  • Sterbefälle: 957 (Stand: 2011)
  • Bevölkerung: 125527 (Stand: 2011)
  • Gästebetten: 5321 (Stand: 2011)
  • Straßenverkehrsunfälle: 639 (Stand: 2011)
  • Krankenhäuser / Betten: 3 / 433 (Stand: 2010)
  • Arbeitslose: 974 (Stand: 2011)
  • Baugenehmigungen: 481 (Stand: 2011)
  • Verkehrsfläche (ha): 5906 (Stand: 2010)
  • Waldfläche (ha): 48448 (Stand: 2010)
  • Übernachtungen: 822145 (Stand: 2011)
  • Arbeitnehmer: 30193 (Stand: 2010)
  • Geburten: 1098 (Stand: 2010)
  • Fläche (qKM): 1214,06 (Stand: 2011)
  • Gasthäuser: 128 (Stand: 2011)
  • Kraftfahrzeugbestand (PKW): 70677 (Stand: 2012)
  • Tageseinrichtungen für Kinder: 85 (Stand: 2011)
  • Haushaltsabfälle (t): 58701 (Stand: 2010)
  • Fläche Wohnen (ha): 2429 (Stand: 2010)
Quelle der Kennzahlen des Landkreises Eichstätt: Statistische Ämter des Bundes und der Länder

Immobilien-Suche

www.immonet.de

Stellenangebote

Aktuelle Veranstaltungen

Ab in den Süden - Die beliebteste Schlager-Show Deutschlands
(SHOW)
EICHSTÄTT -> Altes Stadttheater Eichstätt
17.11.2017
Knedl & Kraut: Lachlederne Wirtshausmusi
(WEITERE KONZERTE)
MÜNCHSMÜNSTER -> Bürgersaal
09.03.2018

Kleinanzeigen

Stadtinformationen