Landkreis Unterallgäu - Bayern - Stadtinformationen

Stadtinformationen nach Orten im Landkreis Unterallgäu

Der Landkreis Unterallgäu hat eine Fläche von 1230 km² und liegt in Bayern. Auf einem km² leben ca. Weitere Informationen zum Landkreis Unterallgäu »

Ortsliste nach ABC soriert


Firmenempfehlungen aus der Umgebung

Branchen-Filter
Berntec Ges. für Neue Medien mbH
Postfach 1109
87711 Mindelheim
Neue Medien Berntec
Maximilianstrasse 51
87719 Mindelheim
MEV - Mayer Computersysteme
Gartenstrasse 4
87742 Apfeltrach
Hummel
Kneippstrasse 4B
86825 Bad Wörishofen
Bühl
Pfannenschmiedweg 10
87733 Markt Rettenbach
Hoffmann Emil & Söhne GmbH
Alexanderstrasse 21
87724 Ottobeuren
HINDELANG Karl-Heinz
Max-Planck-Strasse 9
86825 Bad Wörishofen
Weissenhorn GmbH & Co. KG
Frühmahd 2
87746 Erkheim
Paparazzi Bistro Bar
Maximilian-Philipp-Strasse 25
86842 Türkheim, Wertach
Kutter
Rudolf-Diesel-strasse 6
87724 Ottobeuren
Miramed Medizinische Software GmbH
Lärchenstrasse 11
86498 Kettershausen
Rudolf M.
Dorfstraße 51
86498 Kettershausen
Remmele
Eichenring 5
86498 Kettershausen
Hartmann
Pfarrer-Eisele-Strasse 1
86498 Kettershausen
Weichmann
Waldstrasse 7A
86498 Kettershausen
Brunier
Am Anger 11
86825 Bad Wörishofen
Niklas Martin
Dominikusstraße 13
86825 Bad Wörishofen
Hübner Leo
Dorfstraße 53
86825 Bad Wörishofen
Chytraeus
Dorfstrasse 63
86825 Bad Wörishofen
1 | 2 | 3 | 4 ... 19 ] »

Unterallgäu

Der Landkreis Unterallgäu hat eine Fläche von 1230 km² und liegt in Bayern. Auf einem km² leben ca. 110 Einwohner. Insgesamt leben im Landkreis ungefähr 135.000 Einwohner. Der Kreis gehört zum Regierungsbezirk Schwaben. Der Name der Kreisstadt ist Mindelheim. Der Landkreis besteht aus 52 Gemeinden. Die einzige, weitere Stadt im Landkreis ist Wörishofen. Ein großer Markt Ottobeuren. Die Abfallentsorgung des Landkreises wird von der Kreisstadt geregelt. Der Abfall der einzelnen Gemeinden wird, laut Abfuhrplan, zu bestimmten Tagen abgeholt.

Geschichte, Wirtschaft und Tourismus

Der Landkreis wurde, in seiner heutigen Form, 1973 gegründet. Der wichtigste Wirtschaftszweig ist die Landwirtschaft. Den Hauptanteil trägt dabei die Milchwirtschaft. In den letzten Jahren haben sich aber auch viele mittelständische Industrie- und Handwerksbetriebe im Kreis angesiedelt. Der Tourismus sorgt ebenfalls für gute Einnahmen und viele Arbeitsplätze in der Dienstleistung und im Einzelhandel.

Die Kreisstadt Mindelheim

In Mindelheim leben ca. 14.000 Einwohner. Die Stadt ist der kulturelle Treffpunkt für die Bewohner der Stadt, die Menschen aus den umliegenden Gemeinden und für Touristen. Die Stadt bietet Museen, viele religiöse Sehenswürdigkeiten, Schwimmbäder, Rad- und Wanderwege. Im Winter locken Langlaufloipen und Rodelpisten die Besucher an. Die Innenstadt bietet Führungen und gute Einkaufsmöglichkeiten an. Unterkünfte aller Preisklassen und Ausstattungen stehen dem Besucher zur Verfügung. Zahlreiche Gaststätten und Restaurants bieten Spezialitäten der Region und internationale Küche.

Bad Wörishofen

Bad Wörishofen ist ein anerkannter Kurort und mit ca. 13.500 Einwohnern die größte Stadt des Landkreises. In der Stadt finden sich viele Bauwerke, die auf Herrn Kneipp zurückgehen. Im „Sebastianeum“ kann sein Sprechzimmer besichtigt werden. Im Kurpark ist die größte Rosensammlung Deutschlands zu bestaunen. Die Freizeitmöglichkeiten sind mit Schwimmen, Radfahren, Wandern, Rodeln und Langlauf so vielfältig, wie die Kuranwendungen. Mehrere Wellnesshotels bieten Komplettangebote rund um Gesundheit, Schönheit und Erholung. Gaststätten und Restaurants sind in großer Anzahl vorhanden und verwöhnen die Gäste mit ihren Spezialitäten.

Der Markt Ottobeuren

Ottobeuren hat ca.7.000 Einwohner. Geschichtlich erwähnt wird der Ort bereits 550 n. Chr. Ottobeuren ist nur 10 km von der Stadt Memmingen entfernt. Sehenswert ist die Basilika, welche mitten im Zentrum, am Rande des Marktplatzes, zu finden ist. Menschen, die Spiritualität suchen, finden in dem Bildungshaus der Benediktiner Abtei Unterkunft. In der Abtei befindet sich auch ein Museum. Weitere Sehenswürdigkeiten sind viele religiöse Gebäude und Statuen. In der Umgebung befinden sich mehrere Pilgerwege. Es gibt einige Hotels, Pensionen, Gaststätten und Restaurants.

Landesgrenzen des Landkreises Unterallgäu

Die Karte zeigt die Lages des Landkreises Unterallgäu in Deutschland. Die Landesgrenzen sind farblich hervorgehoben.

Quelle der Landesgrenzen des Landkreises Unterallgäu: Bundesamt für Kartographie & Geodäsie

Der Landkreis Unterallgäu in Zahlen

Die Liste zeigt Kennzahlen über den Landkreis Unterallgäu.

  • Erholungsfläche (ha): 381 (Stand: 2010)
  • Landwirtschaftsfläche (ha): 77046 (Stand: 2010)
  • Wasserfläche (ha): 1706 (Stand: 2010)
  • Firmen: 7027 (Stand: 2009)
  • Sterbefälle: 1327 (Stand: 2011)
  • Bevölkerung: 135736 (Stand: 2011)
  • Gästebetten: 6519 (Stand: 2011)
  • Straßenverkehrsunfälle: 671 (Stand: 2011)
  • Krankenhäuser / Betten: 4 / 408 (Stand: 2010)
  • Arbeitslose: 1527 (Stand: 2011)
  • Baugenehmigungen: 365 (Stand: 2011)
  • Verkehrsfläche (ha): 5692 (Stand: 2010)
  • Waldfläche (ha): 30647 (Stand: 2010)
  • Übernachtungen: 956061 (Stand: 2011)
  • Arbeitnehmer: 40010 (Stand: 2010)
  • Geburten: 1069 (Stand: 2010)
  • Fläche (qKM): 1230,09 (Stand: 2011)
  • Gasthäuser: 153 (Stand: 2011)
  • Kraftfahrzeugbestand (PKW): 82308 (Stand: 2012)
  • Tageseinrichtungen für Kinder: 84 (Stand: 2011)
  • Haushaltsabfälle (t): 62483 (Stand: 2010)
  • Fläche Wohnen (ha): 2755 (Stand: 2010)
Quelle der Kennzahlen des Landkreises Unterallgäu: Statistische Ämter des Bundes und der Länder

Immobilien-Suche

www.immonet.de

Stellenangebote

Aktuelle Veranstaltungen

Chiemgauer Volkstheater: Mei bester Freind
(THEATER)
AMBERG -> ACC Amberger Congress Centrum
29.12.2017
Frank-Markus Barwasser als Erwin Pelzig: Weg von hier
(KLEINKUNST)
AMBERG -> ACC Amberger Congress Centrum
10.01.2018

Kleinanzeigen

Stadtinformationen