Landkreis Anhalt-Bitterfeld - Sachsen-Anhalt - Stadtinformationen

Stadtinformationen nach Orten im Landkreis Anhalt-Bitterfeld

Der Landkreis Anhalt-Bitterfeld ist einer von insgesamt elf Landkreisen in Sachsen-Anhalt. Anhalt-Bitterfeld hat eine Größe von 1.452,8 Kilometern. Weitere Informationen zum Landkreis Anhalt-Bitterfeld »

Ortsliste nach ABC soriert


Firmenempfehlungen aus der Umgebung

Branchen-Filter
Wetzel GmbH
Hallesche 49
06388 Baasdorf
Arbeiterwohlfahrt Bitterfeld
Fritz-Weineck-Strasse 12
06766 Wolfen
Arbeiterwohlfahrt Bitterfeld
Grünstrasse 4
06766 Wolfen
Verwaltungsgemeinschaft
Dorfplatz 1
39264 Buhlendorf
Dietz
Dessauer Landstrasse 56
06385 Aken
Comsta Computer Systeme GmbH
Friedrich-Ebert-Strasse 5
06366 Köthen (Anhalt)
AMBAU GmbH
Rosa-Luxemburg-Strasse 47
06773 Gräfenhainichen
Koch Schmuckwaren GmbH
Mühlbreite 6
06388 Baasdorf
MÜBO Reifen- und Autoservice GmbH
Jahnstrasse 51
06766 Wolfen
Kreiskrankenhaus Wolfen
Robert-Koch-Strasse 4
06766 Wolfen
FBB GmbH
Mühlenweg 4
06749 Bitterfeld
Huhnholz OHG
Leipziger Strasse 58
06366 Köthen
WIMEX Agrarprodukte Import und Export GmbH
Schulstrasse 1
06388 Baasdorf
Reifendienst Winfried Schiedewitz
Karl-Marx-Strasse 23A
06388 Baasdorf
Böhm
Fuhnestrasse 5
06369 Schortewitz
Parkklause
Am Volkspark
06388 Baasdorf
Stroh D.
Brunnenstrasse 2a
06388 Baasdorf
2KW Dean Kockel u. Andreas Weiß GbR
Dorfstrasse 65
06388 Baasdorf
WIMEX Agrarprodukte Import & Export GmbH
Feldstrasse 5
06388 Baasdorf
1 | 2 | 3 | 4 ... 26 ] »

Anhalt-Bitterfeld

Der Landkreis Anhalt-Bitterfeld ist einer von insgesamt elf Landkreisen in Sachsen-Anhalt. Anhalt-Bitterfeld hat eine Größe von 1.452,8 Kilometern. Hier wohnen insgesamt 168.475 Menschen. Der Landkreis entstand im Jahr 2007 im Zuge der Verwaltungsreform aus dem Zusammenschluss ehemaligen Landkreise Köthen und Bitterfeld sowie aus Teilen des ehemaligen Landkreises Anhalt-Zerbst. Das offizielle KfZ-Kennzeichen des Landeskreises ist 'ABI'.

Bitterfeld-Wolfen als wirtschaftliches Zentrum

Das wirtschaftliche Zentrum und gleichzeitig auch die größte Stadt des Landkreises mit mehr als 41.000 Einwohnern ist Bitterfeld-Wolfen im traditionell wirtschaftlich geprägten Süden des Landeskreises. Die Stadt entstand im Jahr 2007 durch die Fusion der beiden Städte Wolfen und Bitterfeld. Neben dem großen Chemiepark ist auch das sogenannte 'Solar Valley' im Bitterfelder Ortsteil Thalheim mit zahlreichen ansässigen kleinen und großen Solarunternehmen weit über die sächsischen Landesgrenzen hinaus berühmt.

Sehenswürdigkeiten im Landkreis Anhalt-Bitterfeld

Neben seinem Ruf als bedeutender Wirtschaftsstandort hat Bitterfeld-Wolfen auch noch einige Touristen-Attraktionen zu bieten - darunter das Industrie- und Filmmuseum Wolfen oder der große Pegelturm in Bitterfeld. Ein weiterer wichtiger Wirtschaftsfaktor des Landkreises ist die Metallverarbeitung. Im Norden von Anhalt-Bitterfeld befinden sich dagegen hauptsächlich landwirtschaftliche Betriebe. Mit der Hochschule Anhalt in Köthen verfügt der Landkreis über eine Hochschule. Die Bachstadt Köthen, die gleichzeitig die Kreisstadt von Anhalt-Bitterfeld ist, hält außerdem mit dem Schloss Köthen, dem Bach-Denkmal und dem Magdeburger Turm einige Sehenswürdigkeiten bereit, die man sich bei einem Besuch in der Region nicht entgehen lassen sollte. In Köthen leben etwa 27.000 Menschen. International bekannt ist die Stadt seit vielen Jahren auch als Sitz des homöopathischen Weltärzteverbandes. Der Begründer der Homöopathie, Samuel Hahnemann, ist der wohl berühmteste Sohn der Stadt.

Die Landschaft in Anhalt-Bitterfeld ist überwiegend geprägt von Flachland. Naturfreunde aus ganz Deutschland kommen unter anderem im Biosphärenreservat Mittelelbe voll auf ihre Kosten, der sich Norden des Landkreises befindet. Hier sind neben mehr als 1.000 verschiedenen Pflanzenarten auch 250 Vogelarten oder viele verschiedene Libellenarten zu finden. Durch das 125.743 Hektar große Biosphärenreservat fließt auch die Elbe. Im Südosten des Landkreises fließt dagegen die Mulde. Auch der Naturpark Dübener Heide und der Naturpark Fläming im Norden von Anhalt-Bitterfeld bieten neben jede Menge Platz zur Erholung natürlich auch unzählige Unterkünfte für Besucher. Im Naturpark Fläming befindet sich auch mit dem 136 Meter hohen Weinberg der höchste Berg des gesamten Landkreises. Viele Gaststätten und Restaurants im Landkreis bieten regionale Küche an.

Landesgrenzen des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Die Karte zeigt die Lages des Landkreises Anhalt-Bitterfeld in Deutschland. Die Landesgrenzen sind farblich hervorgehoben.

Quelle der Landesgrenzen des Landkreises Anhalt-Bitterfeld: Bundesamt für Kartographie & Geodäsie

Der Landkreis Anhalt-Bitterfeld in Zahlen

Die Liste zeigt Kennzahlen über den Landkreis Anhalt-Bitterfeld.

  • Landwirtschaftsfläche (ha): 90422 (Stand: 2010)
  • Wasserfläche (ha): 5147 (Stand: 2010)
  • Firmen: 6625 (Stand: 2009)
  • Sterbefälle: 2393 (Stand: 2011)
  • Bevölkerung: 174235 (Stand: 2011)
  • Gästebetten: 3100 (Stand: 2011)
  • Straßenverkehrsunfälle: 964 (Stand: 2011)
  • Krankenhäuser / Betten: 3 / 917 (Stand: 2010)
  • Arbeitslose: 11101 (Stand: 2011)
  • Baugenehmigungen: 127 (Stand: 2011)
  • Erholungsfläche (ha): 4647 (Stand: 2010)
  • Verkehrsfläche (ha): 5800 (Stand: 2010)
  • Waldfläche (ha): 31414 (Stand: 2010)
  • Übernachtungen: 192086 (Stand: 2011)
  • Arbeitnehmer: 55647 (Stand: 2010)
  • Geburten: 1245 (Stand: 2010)
  • Fläche (qKM): 1453,24 (Stand: 2011)
  • Gasthäuser: 61 (Stand: 2011)
  • Kraftfahrzeugbestand (PKW): 93368 (Stand: 2012)
  • Tageseinrichtungen für Kinder: 113 (Stand: 2011)
  • Haushaltsabfälle (t): 89402 (Stand: 2010)
  • Fläche Wohnen (ha): 2525 (Stand: 2010)
Quelle der Kennzahlen des Landkreises Anhalt-Bitterfeld: Statistische Ämter des Bundes und der Länder

Immobilien-Suche

www.immonet.de

Stellenangebote

Aktuelle Veranstaltungen

Callejon
(HARD & HEAVY)
LINDAU -> Club Vaudeville Lindau e.v.
22.09.2017
Grave Digger: Healed by Metal Tour
(HARD & HEAVY)
LINDAU -> Club Vaudeville Lindau e.v.
03.10.2017

Kleinanzeigen

Stadtinformationen