UNESCO-Welterbe-Städte in Deutschland

Aachen: Der Aachener Dom

Aachen: Der Aachener Dom Der Aachener Dom wurde 1978 als erstes deutsches Kulturdenkmal in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen. Der um 790 bis 800 erbaute Dom ist bau- und kunstgeschichtlich von universeller Bedeutung und eines der großen Vorbilder religiöser Architektur.... weiter zu Aachen: Der Aachener Dom

Bad Muskau: Der Muskauer Park

Bad Muskau: Der Muskauer Park Der Muskauer Park (Park Muzakowski) wurde im Juli 2004 als gemeinsames polnisch-deutsches Kulturerbe in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen. Der Park wurde an beiden Ufern der Neiße entlang der deutsch-polnischen Grenze 1815 bis 1844 von Prinz Hermann von Pückler-Muskau mit den Mitteln der... weiter zu Bad Muskau: Der Muskauer Park

Bamberg: Altstadt

Bamberg: Altstadt Die Altstadt von Bamberg wurde 1993 wegen ihrer Modellhaftigkeit in die Welterbeliste aufgenommen. Sie repräsentiert in einzigartiger Weise die auf frühmittelalterlicher Grundstruktur entwickelte mitteleuropäische Stadt. In dem historischen Stadtbild mit seinen zahlreichen Monumentalbauten aus... weiter zu Bamberg: Altstadt

Berlin: Die Museumsinsel

Berlin: Die Museumsinsel Die Berliner Museumsinsel gilt als ein "einzigartiges Ensemble von Museumsbauten, das die Entwicklung modernen Museums-Designs über mehr als ein Jahrhundert illustriert". Sie ist ein "herausragendes Beispiel für das Konzept des Kunstmuseums, das auf die Zeit der Aufklärung und der Französischen... weiter zu Berlin: Die Museumsinsel

Berlin: Wohnsiedlungen der Berliner Moderne

Berlin: Wohnsiedlungen der Berliner Moderne Die UNESCO hat die Siedlungen der Berliner Moderne im Juli 2008 in die Liste des Welterbes aufgenommen. Die sechs denkmalgeschützten Siedlungen repräsentieren einen neuen Typus des sozialen Wohnungsbaus aus der Zeit der klassischen Moderne und übten in der Folgezeit beträchtlichen Einfluss auf... weiter zu Berlin: Wohnsiedlungen der Berliner Moderne

Bremen: Rathaus und Roland

Bremen: Rathaus und Roland Rathaus und Roland in Bremen repräsentieren die Entwicklung der Hanse, der Bremen seit 1358 angehörte. Das Rathaus wurde Anfang des 15. Jahrhunderts im gotischen Stil erbaut und im frühen 17. Jahrhundert im Stil der Weser-Renaissance renoviert. Die Rolandstatue auf dem Marktplatz wurde 1404 als... weiter zu Bremen: Rathaus und Roland

Brühl: Schlösser Augustenburg und Falkenlust

Brühl: Schlösser Augustenburg und Falkenlust Als Meisterwerk des Rokoko ist Schloss Augustusburg in Brühl unmittelbar mit der Geschichte der großen europäischen Architektur in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts verbunden. Kurfürst Clemens August beauftragte 1725 den westfälischen Architekten Johann Konrad Schlaun, auf den Fundamenten... weiter zu Brühl: Schlösser Augustenburg und Falkenlust

Dessau: Bauhaus und Meisterhäuser

Dessau: Bauhaus und Meisterhäuser Fast auf den Tag genau 70 Jahre nach der Einweihung des Gropiusgebäudes in Dessau sind die Bauhausstätten in Dessau und Weimar im Dezember 1996 in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen worden.... weiter zu Dessau: Bauhaus und Meisterhäuser

Eisenach: Die Wartburg

Eisenach: Die Wartburg Die Wartburg bei Eisenach, Thüringen, wurde 1999 in die Welterbeliste aufgenommen als "ein hervorragendes Denkmal der feudalen Epoche in Mitteleuropa". Sie ist "mit kulturellen Werten von universeller Bedeutung verknüpft". Martin Luther übersetzte hier das Neue Testament. Die Wartburg ist ebenso... weiter zu Eisenach: Die Wartburg

Eisleben: Luthergedenkstätten

Eisleben: Luthergedenkstätten Die Luthergedenkstätten in Eisleben und Wittenberg, Sachsen-Anhalt, wurden im Dezember 1996 als Kulturerbe der Menschheit anerkannt, da sie "einen bedeutsamen Abschnitt in der menschlichen Geschichte repräsentieren und als authentische Schauplätze der Reformation von außergewöhnlicher... weiter zu Eisleben: Luthergedenkstätten

Essen: Zeche und Kokerei Zollverein

Essen: Zeche und Kokerei Zollverein Das Welterbekomitee der UNESCO hat auf seiner 25. Tagung am 14. Dezember 2001 in Helsinki, Finnland, den Industriekomplex Zeche und Kokerei Zollverein in Essen zur Welterbestätte erklärt. Das Welterbekomitee würdigte die Zeche und Kokerei Zollverein als "ein repräsentatives Beispiel für die... weiter zu Essen: Zeche und Kokerei Zollverein

Goslar: Altstadt und Erzbergwerk Rammelsberg

Goslar: Altstadt und Erzbergwerk Rammelsberg Das Erzbergwerk Rammelsberg bei Goslar ist als einziges Bergwerk der Welt kontinuierlich über 1000 Jahre in Betrieb gewesen. Zusammen mit der mittelalterlichen Altstadt Goslars und ihrer Kaiserpfalz wurde es 1992 in die Welterbeliste der UNESCO eingetragen.... weiter zu Goslar: Altstadt und Erzbergwerk Rammelsberg

Hildesheim: Dom und St. Michael

Hildesheim: Dom und St. Michael Der Hildesheimer Dom und die ehemalige Benediktinerabteikirche St. Michael legen ein außergewöhnliches Zeugnis von der religiösen Kunst im Heiligen Römischen Reich ab. Die beiden Gebäude und die zu ihnen gehörenden Kunstschätze vermitteln einen umfassenden Zugang zum Verständnis der... weiter zu Hildesheim: Dom und St. Michael

Köln: Kölner Dom

Köln: Kölner Dom Der Kölner Dom, erbaut von 1248 bis 1880, gilt als Meisterwerk gotischer Architektur. In der gesamten Bauzeit wurden die originalen Baupläne nicht verändert.... weiter zu Köln: Kölner Dom

Lorsch: Kloster Lorsch

Lorsch: Kloster Lorsch In der kleinen Ortschaft Lorsch zwischen Worms und Darmstadt erinnert die berühmte Torhalle, eines der ganz wenigen Denkmäler der Karolinger Zeit, das über die Jahrhunderte hinweg sein ursprüngliches Aussehen bewahrt hat, an die vergangene Größe einer einst mächtigen Klosteranlage.... weiter zu Lorsch: Kloster Lorsch

Lübeck: Altstadt

Lübeck: Altstadt Mit dem mittelalterlichen Stadtkern der Hansestadt Lübeck wurde 1987 erstmals in Nordeuropa eine ganze Altstadt von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt. Ausschlaggebend waren dabei zum einen die markante Stadtsilhouette und die geschlossen erhaltene vorindustrielle Bausubstanz, zum anderen auch... weiter zu Lübeck: Altstadt

Maulbronn: Kloster und Klosterstadt

Maulbronn: Kloster und Klosterstadt Das in der Nähe von Karlsruhe gelegene Kloster Maulbronn ist die am vollständigsten erhaltene Klosteranlage des Mittelalters nördlich der Alpen. Hauptkriterien für die Aufnahme in die Welterbeliste 1993 waren die nahezu ungestörte topographische Situation des Klosters mit seiner durch die... weiter zu Maulbronn: Kloster und Klosterstadt

Messel: Fossilienlagerstätte Grube Messel

Messel: Fossilienlagerstätte Grube Messel Die Fossillagerstätte Grube Messel bei Darmstadt gibt einzigartigen Aufschluss über die frühe Evolution der Säugetiere. Sie dokumentiert die Entwicklungsgeschichte der Erde vor 49 Millionen Jahren, als nach dem Aussterben der Saurier explosionsartige Veränderungen die Tier- und Pflanzenwelt... weiter zu Messel: Fossilienlagerstätte Grube Messel

Pfaffenwinkel: Wieskirche

Pfaffenwinkel: Wieskirche Die Wallfahrt zu einem wundertätigen Bildwerk war für den Prämonstratenserabt von Steingaden Anlass, ein glanzvolles Heiligtum zu errichten. Die Bauarbeiten begannen 1745 unter Leitung des berühmten Architekten Dominikus Zimmermann. Er schuf im Wiesengelände zu Füßen der Alpen eines der... weiter zu Pfaffenwinkel: Wieskirche

Potsdam: Preußen-Schlösser und Gärten

Potsdam: Preußen-Schlösser und Gärten Der Name "Sanssouci" (ohne Sorge) der Sommerresidenz Friedrichs II. von Preußen verrät den Wunsch des Königs nach Intimität und Einfachheit. Das auf den Weinbergterrassen 1745 bis 1747 erbaute Schloss ist der älteste Teil der Potsdamer Kulturlandschaft: ein eingeschossiger Bau, bestehend aus... weiter zu Potsdam: Preußen-Schlösser und Gärten

Quedlinburg: Altstadt

Quedlinburg: Altstadt Quedlinburg, nur einen Hexensprung vom Brocken auf der östlichen Seite des Harzes gelegen, bietet ein "außergewöhnliches Beispiel für eine europäische mittelalterliche Stadt", die aus einem Burgdorf und mehreren Ansiedlungen entstanden ist. Altstadt und Neustadt verschmolzen 1330 zu einer... weiter zu Quedlinburg: Altstadt

Regensburg: Altstadt mit Stadtamhof

Regensburg: Altstadt mit Stadtamhof Am 13. Juli 2006 hat die UNESCO das Ensemble "Altstadt Regensburg mit Stadtamhof" in die Welterbeliste aufgenommen. Regensburg war im Hohen Mittelalter ein politisches Zentrum des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation und ein blühendes europäisches Handelszentrum. Die Altstadt gilt als... weiter zu Regensburg: Altstadt mit Stadtamhof

Reichenau: Klosterinsel

Reichenau: Klosterinsel Die Klosterinsel Reichenau im Bodensee ist ein herausragendes Zeugnis von der religiösen und kulturellen Rolle eines großen Benediktinerklosters im Mittelalter. Die drei romanischen Kirchen der Insel aus dem 9. bis 11. Jahrhundert veranschaulichen die frühmittelalterliche Architektur in... weiter zu Reichenau: Klosterinsel

Rheinbrohl: Beginn obergermanischer Limes

Rheinbrohl: Beginn obergermanischer Limes Der obergermanisch-rätische Limes wurde im Juli 2005 in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen. Zusammen mit dem Hadrianswall in Großbritannien (seit 1987 UNESCO-Weltkulturerbe) bildet der Limes die grenzüberschreitende Welterbestätte "Grenzen des Römischen Imperiums".... weiter zu Rheinbrohl: Beginn obergermanischer Limes

Speyer: Dom zu Speyer

Speyer: Dom zu Speyer Der Dom zu Speyer ist auch in seinen Abmessungen das größte Denkmal seiner Zeit. Die salischen Kaiser machten ihn zu ihrer Grablege. Maria und dem heiligen Stephan geweiht, wurde der Dom in zwei großen Bauphasen von 1025 bis 1061 und 1082 bis 1106 errichtet. Er bringt eine Grundrissgliederung zur... weiter zu Speyer: Dom zu Speyer

Stralsund: Historische Altstadt

Stralsund: Historische Altstadt Die UNESCO hat die Altstädte von Stralsund und Wismar gemeinsam als repräsentatives Beispiel für das kulturelle Erbe der Hanse in die Welterbeliste aufgenommen.... weiter zu Stralsund: Historische Altstadt

Trier: Römerbauten, Dom + Liebfrauenkirche

Trier: Römerbauten, Dom + Liebfrauenkirche Trier, im Jahre 16 v. Chr. als "Augusta Treverorum" gegründet, ist die älteste Stadt Deutschlands. Durch die Dichte und die bauliche Qualität der erhaltenen Denkmäler - Brücke, Reste der Stadtbefestigung, Thermen, Amphitheater, Speicherhäuser - liefert Trier ein außergewöhnliches Zeugnis der... weiter zu Trier: Römerbauten, Dom + Liebfrauenkirche

Völklingen: Eisenhütte

Völklingen: Eisenhütte Zum kulturellen Erbe der Menschheit zählen auch Denkmäler des Industriezeitalters. Es sind Monumente, an denen die technische Entwicklung einer Epoche und die Leistungen, die Menschen alltäglich hierfür erbracht haben, anschaulich werden.... weiter zu Völklingen: Eisenhütte

Weimar: Klassik und Moderne

Weimar: Klassik und Moderne Das Ensemble "Klassisches Weimar" stellt ein einzigartiges Zeugnis einer vergangenen, doch nachwirkenden Kulturepoche dar - der Weimarer Klassik, der durch die europäische bürgerliche Aufklärung vorbereiteten höfischen und bürgerlichen Kultur in einer mitteleuropäischen Residenz um 1800. Die... weiter zu Weimar: Klassik und Moderne

Weimar: Bauhaus und Meisterhäuser

Weimar: Bauhaus und Meisterhäuser Fast auf den Tag genau 70 Jahre nach der Einweihung des Gropiusgebäudes in Dessau sind die Bauhausstätten in Dessau und Weimar im Dezember 1996 in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen worden.... weiter zu Weimar: Bauhaus und Meisterhäuser

Wismar: Historische Altstadt

Wismar: Historische Altstadt Die UNESCO hat die Altstädte von Wismar und Stralsund gemeinsam als repräsentatives Beispiel für das kulturelle Erbe der Hanse in die Welterbeliste aufgenommen.... weiter zu Wismar: Historische Altstadt

Wittenberg: Luthergedenkstätten

Wittenberg: Luthergedenkstätten Die Lutherhalle war über 40 Jahre lang Wohn- und Arbeitsstätte des Reformators. Hier entstanden seine wichtigsten Werke. In das Auditorium des Hauses strömten die Studenten zu den Vorlesungen Luthers und Melanchtons. Die Lutherstube war der Ort der "Tischgespräche". Schon im 16. Jahrhundert galt... weiter zu Wittenberg: Luthergedenkstätten

Wörlitz: Dessau-Wörlitzer Kulturlandschaft

Wörlitz: Dessau-Wörlitzer Kulturlandschaft Das Gartenreich Dessau-Wörlitz ist "ein herausragendes Beispiel für die Umsetzung philosophischer Prinzipien der Aufklärung in einer Landschaftsgestaltung, die Kunst, Erziehung und Wirtschaft harmonisch miteinander verbindet". So begründet das UNESCO-Welterbekomitee die Aufnahme der... weiter zu Wörlitz: Dessau-Wörlitzer Kulturlandschaft

Würzburg: Residenz

Würzburg: Residenz Die Würzburger Residenz wird als das einheitlichste und außergewöhnlichste aller Barockschlösser betrachtet. Zwischen 1740 und 1770 ausgestattet und zwischen 1765 und 1780 mit prachtvollen Gärten versehen, veranschaulicht sie einen der strahlendsten Fürstenhöfe Europas. Die Residenz wurde... weiter zu Würzburg: Residenz

Immobilien-Suche

www.immonet.de

Stellenangebote

Aktuelle Veranstaltungen

Reeperbahnrundgang - Schönes Hamburg
(FREIZEIT)
HAMBURG -> Schönes Hamburg
03.09.2017
Satt Pauli - Jetzt wird aufgetischt!
(FREIZEIT)
HAMBURG -> St. Pauli Tourist Office
15.09.2017

Kleinanzeigen

Stadtinformationen